René "The Cube" Eidams

René Eidams ist "The Cube"

René Eidams ist einer der wenigen international erfolgreichen Dartsspieler aus Deutschland. Seine Heimat und seine Geburtsstadt ist Hagen im Sauerland. Dort erblickte er am 8. Mai 1989 das Licht der Welt, welche ihn schon früh mit dem Dartssport in Kontakt brachte. Aktiv ist er bereits seit 2005, im Steel Darts seit 2013. Aufsehen erregte er 2016, als er in der 1. Runde der PDC-Weltmeisterschaft im berühmten Ally Pally gegen den Weltstar Michael van Gerwen erst im Decider mit 2:3 Sätzen unterlag. Hier hatte René Eidams lange an der Sensation geschnüffelt, die ihm dann doch nicht gelingen sollte. Doch das bewirkte keinen Abbruch seiner Ambitionen im Darts, im Gegenteil, wird er auch außerhalb der Expertenszene vor allen in Deutschland immer bekannter. Qualifiziert hatte Eidams sich für die Teilnahme an der WM 2016 durch seinen Sieg beim Finale der Super League, bei dem er als nur 10. der Rangliste überraschend das WM-Ticket buchte.

Legendärer Kampf mit Michael van Gerwen

Ebenfalls 2016 qualifizierte sich er für die UK Open, bei denen René Eidams Darts von seiner feinsten Seite zeigte, dennoch in der 1. Runde ausschied. Es folgte eine Durststrecke mit weniger Erfolgen, so verpasste er zuletzt auch die erneute Teilnahme an den Weltmeisterschaften. Doch zuletzt ging es wieder aufwärts: 2018 wiederum Teilnahme bei den UK Open, zudem qualifizierte er sich für zwei Events der European Tour. Wenn er zu den Darts greift, sind L-Style René Eidams Marke der Wahl, das ist für den Rechtshänder eine klare Angelegenheit. Bei der zunehmenden Zahl der Fans, die René Eidams Darts spielen sehen wollen, kein Wunder, dass L-Style René Eidams hier bestmöglich unterstützt und auf weitere Erfolge hofft. Mit seiner Einlaufmusik "Rama Lama Ding Dong" von den Edsels sorgt er schon von Beginn seiner Partien an für gute Stimmung vor Ort. Und in zunehmendem Maße hoffen die deutschen Darts-Fans, dass man ihn auch wieder bei größeren Turnieren und somit live im TV verfolgen kann.

René Eidams ist "The Cube" René Eidams ist einer der wenigen international erfolgreichen Dartsspieler aus Deutschland. Seine Heimat und seine Geburtsstadt ist Hagen im Sauerland. Dort erblickte... mehr erfahren »
Fenster schließen
René "The Cube" Eidams

René Eidams ist "The Cube"

René Eidams ist einer der wenigen international erfolgreichen Dartsspieler aus Deutschland. Seine Heimat und seine Geburtsstadt ist Hagen im Sauerland. Dort erblickte er am 8. Mai 1989 das Licht der Welt, welche ihn schon früh mit dem Dartssport in Kontakt brachte. Aktiv ist er bereits seit 2005, im Steel Darts seit 2013. Aufsehen erregte er 2016, als er in der 1. Runde der PDC-Weltmeisterschaft im berühmten Ally Pally gegen den Weltstar Michael van Gerwen erst im Decider mit 2:3 Sätzen unterlag. Hier hatte René Eidams lange an der Sensation geschnüffelt, die ihm dann doch nicht gelingen sollte. Doch das bewirkte keinen Abbruch seiner Ambitionen im Darts, im Gegenteil, wird er auch außerhalb der Expertenszene vor allen in Deutschland immer bekannter. Qualifiziert hatte Eidams sich für die Teilnahme an der WM 2016 durch seinen Sieg beim Finale der Super League, bei dem er als nur 10. der Rangliste überraschend das WM-Ticket buchte.

Legendärer Kampf mit Michael van Gerwen

Ebenfalls 2016 qualifizierte sich er für die UK Open, bei denen René Eidams Darts von seiner feinsten Seite zeigte, dennoch in der 1. Runde ausschied. Es folgte eine Durststrecke mit weniger Erfolgen, so verpasste er zuletzt auch die erneute Teilnahme an den Weltmeisterschaften. Doch zuletzt ging es wieder aufwärts: 2018 wiederum Teilnahme bei den UK Open, zudem qualifizierte er sich für zwei Events der European Tour. Wenn er zu den Darts greift, sind L-Style René Eidams Marke der Wahl, das ist für den Rechtshänder eine klare Angelegenheit. Bei der zunehmenden Zahl der Fans, die René Eidams Darts spielen sehen wollen, kein Wunder, dass L-Style René Eidams hier bestmöglich unterstützt und auf weitere Erfolge hofft. Mit seiner Einlaufmusik "Rama Lama Ding Dong" von den Edsels sorgt er schon von Beginn seiner Partien an für gute Stimmung vor Ort. Und in zunehmendem Maße hoffen die deutschen Darts-Fans, dass man ihn auch wieder bei größeren Turnieren und somit live im TV verfolgen kann.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen