Wes "The Warrior" Newton

Wes Newton Darts immer kurz vor dem Sprung an die Spitze

Der denkwürdigste Moment in Wes Newtons Karriere dürfte unzweifelhaft der fantastische 9-Darter sein, der ihm 2012 in der zweiten Runde des World Matchplay gegen Justin Pipe gelang. Es war der ersten 9-Darter, der bei diesem Turnier vor laufenden Kameras geworfen wurde. Ein historischer Moment. Und es ist fast symptomatisch für Newtons Karriere, dass er das Match trotz dieser geschichtsträchtigen Leistung nicht für sich entscheiden konnte. So wie Wes Newton Darts spielen kann, gehörte er ohne jeden Zweifel zu den besten Spielern des Sports, der finale Durchbruch an die absolute Weltspitze blieb ihm dennoch stets verwehrt.

Red Dragon Wes Newton Steeldarts jetzt bei der BDO

Während Newtons Potential unzweifelhaft für Größeres hätte reichen sollen, wollten ihm die ganz großen Erfolge bisher einfach nicht gelingen. Bei der Weltmeisterschaft trat er zwar insgesamt zwölfmal in Folge an, schaffte es aber nie, sich gegen Weltklassespieler wie Raymond van Barnefeld, Adrian Lewis, Peter Wright oder James Wade durchzusetzen. Auch in den beiden Finals, die er bei Major-Turnieren erreichen konnte, lief es für ihn nicht viel besser. 2011 musste er sich bei den UK Open James Wade geschlagen geben. 2012 scheitere im Finale der European Championship an Simon Whitlock. Nichtsdestotrotz muss man anerkennen, dass Newton gerade zwischen 2008 und 2013 zahlreiche kleinere Turniere für sich entscheiden konnte. Nachdem er es allerdings nicht schaffte, sich 2017 für die PDC Weltmeisterschaft zu qualifizieren, fliegen die Red Dragon Wes Newton Steeldarts nun seit 2018 für die BDO. Es wird spannend zu beobachten, ob es Wes Newton gelingt, dort endlich sein volles Potential auszuschöpfen.

Wes Newton Darts immer kurz vor dem Sprung an die Spitze Der denkwürdigste Moment in Wes Newtons Karriere dürfte unzweifelhaft der fantastische 9-Darter sein, der ihm 2012 in der zweiten... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wes "The Warrior" Newton

Wes Newton Darts immer kurz vor dem Sprung an die Spitze

Der denkwürdigste Moment in Wes Newtons Karriere dürfte unzweifelhaft der fantastische 9-Darter sein, der ihm 2012 in der zweiten Runde des World Matchplay gegen Justin Pipe gelang. Es war der ersten 9-Darter, der bei diesem Turnier vor laufenden Kameras geworfen wurde. Ein historischer Moment. Und es ist fast symptomatisch für Newtons Karriere, dass er das Match trotz dieser geschichtsträchtigen Leistung nicht für sich entscheiden konnte. So wie Wes Newton Darts spielen kann, gehörte er ohne jeden Zweifel zu den besten Spielern des Sports, der finale Durchbruch an die absolute Weltspitze blieb ihm dennoch stets verwehrt.

Red Dragon Wes Newton Steeldarts jetzt bei der BDO

Während Newtons Potential unzweifelhaft für Größeres hätte reichen sollen, wollten ihm die ganz großen Erfolge bisher einfach nicht gelingen. Bei der Weltmeisterschaft trat er zwar insgesamt zwölfmal in Folge an, schaffte es aber nie, sich gegen Weltklassespieler wie Raymond van Barnefeld, Adrian Lewis, Peter Wright oder James Wade durchzusetzen. Auch in den beiden Finals, die er bei Major-Turnieren erreichen konnte, lief es für ihn nicht viel besser. 2011 musste er sich bei den UK Open James Wade geschlagen geben. 2012 scheitere im Finale der European Championship an Simon Whitlock. Nichtsdestotrotz muss man anerkennen, dass Newton gerade zwischen 2008 und 2013 zahlreiche kleinere Turniere für sich entscheiden konnte. Nachdem er es allerdings nicht schaffte, sich 2017 für die PDC Weltmeisterschaft zu qualifizieren, fliegen die Red Dragon Wes Newton Steeldarts nun seit 2018 für die BDO. Es wird spannend zu beobachten, ob es Wes Newton gelingt, dort endlich sein volles Potential auszuschöpfen.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Video
Red Dragon - Wes Newton - Steeldart Red Dragon - Wes Newton - Steeldart Red Dragon - Wes Newton - Steeldart
57,95 € *
Zuletzt angesehen