Mensur "The Gentle" Suljovic

Der Sportliche Werdegang des Mensur Suljović

Mensur Suljović wurde am 12. März 1972 in Tutin, Jugoslawien (heutiges Serbien), geboren. Da die Wurzeln seiner Karriere als Darts Spieler jedoch in Wien liegen, tritt er unter österreichischer Flagge an. Nach ersten Erfolgen im E-Darts Bereich, darunter der Weltmeistertitel 1999 in Kalkar, ging der Spieler in Deutschland seiner Darts-Karriere nach. Einen Rückschlag erlitt der Spieler durch die Krankheit Dartitis, die verhindert, dass der Darts richtig losgelassen wird. Seit 2008 spielt Mensur Suljović Darts in der PDC, wobei er 2016 sein erstes Turnier gewinnen konnte. Dabei setzte er sich in Riesa bei den International Darts Open gegen Kim Huybrechts im Finale mit 6:5 durch. Zudem konnte der österreichische Darts Spieler 2016 mit Erfolgen gegen Phil Taylor und Peter Wright bei den European Darts Championship aufwarten und erreichte dadurch das Finale. Dort musste er sich Michael van Gerwen jedoch deutlich mit 1:11 geschlagen geben. Den bisher größten sportlichen Erfolg feierte Mensur im Jahr 2017, als er bei der Champions League Darts in Cardiff sich den Titel erkämpfte. Dafür besiegte er in der Gruppe Gary Anderson, Peter Wright und Dave Chisnall und später Raymond van Barneveld im Halbfinale. Gegen Gary Anderson spielte Mensur Suljović Darts erneut auf einem sehr hohen Niveau und konnte so seinen Kontrahenten bezwingen. 2018 konnte Mensur nach 2016 und 2011 zum dritten Mal das Achtelfinale der PDC-Weltmeisterschaft erreichen, musste sich jedoch gegen Dimitri van den Bergh glatt mit 0:4 geschlagen geben. Im Mai 2018 gewann der Österreicher das German Darts Masters in der Schalke Arena vor über 20 000 Zuschauern. Als Spitznamen trägt Mensur Suljović "The Gentle" und läuft zu dem Song "Simply the best" bei Wettkämpfen ein.

Der Sportliche Werdegang des Mensur Suljović Mensur Suljović wurde am 12. März 1972 in Tutin, Jugoslawien (heutiges Serbien), geboren. Da die Wurzeln seiner Karriere als Darts Spieler jedoch in... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mensur "The Gentle" Suljovic

Der Sportliche Werdegang des Mensur Suljović

Mensur Suljović wurde am 12. März 1972 in Tutin, Jugoslawien (heutiges Serbien), geboren. Da die Wurzeln seiner Karriere als Darts Spieler jedoch in Wien liegen, tritt er unter österreichischer Flagge an. Nach ersten Erfolgen im E-Darts Bereich, darunter der Weltmeistertitel 1999 in Kalkar, ging der Spieler in Deutschland seiner Darts-Karriere nach. Einen Rückschlag erlitt der Spieler durch die Krankheit Dartitis, die verhindert, dass der Darts richtig losgelassen wird. Seit 2008 spielt Mensur Suljović Darts in der PDC, wobei er 2016 sein erstes Turnier gewinnen konnte. Dabei setzte er sich in Riesa bei den International Darts Open gegen Kim Huybrechts im Finale mit 6:5 durch. Zudem konnte der österreichische Darts Spieler 2016 mit Erfolgen gegen Phil Taylor und Peter Wright bei den European Darts Championship aufwarten und erreichte dadurch das Finale. Dort musste er sich Michael van Gerwen jedoch deutlich mit 1:11 geschlagen geben. Den bisher größten sportlichen Erfolg feierte Mensur im Jahr 2017, als er bei der Champions League Darts in Cardiff sich den Titel erkämpfte. Dafür besiegte er in der Gruppe Gary Anderson, Peter Wright und Dave Chisnall und später Raymond van Barneveld im Halbfinale. Gegen Gary Anderson spielte Mensur Suljović Darts erneut auf einem sehr hohen Niveau und konnte so seinen Kontrahenten bezwingen. 2018 konnte Mensur nach 2016 und 2011 zum dritten Mal das Achtelfinale der PDC-Weltmeisterschaft erreichen, musste sich jedoch gegen Dimitri van den Bergh glatt mit 0:4 geschlagen geben. Im Mai 2018 gewann der Österreicher das German Darts Masters in der Schalke Arena vor über 20 000 Zuschauern. Als Spitznamen trägt Mensur Suljović "The Gentle" und läuft zu dem Song "Simply the best" bei Wettkämpfen ein.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen