Gabriel "German Giant" Clemens

Gabriel Clemens, der "German Giant"

Angefangen hat Gabriel Clemens Darts zu spielen wohl so wie die meisten: Einfach mit ein paar Freunden in einer Kneipe treffen und ein bisschen darten. 2001 war das, heute ist er ziemlich erfolgreicher Profi im Dartssport. 1983 in Saarlouis geboren, war er also bereits 18, als er mit dem Darten begann. Dieser späte Einstieg hat ihm offensichtlich nicht geschadet, denn inzwischen zählt er in gleich drei verschiedenen Rankings zu den Top 100 der Welt. Und das, obwohl er nicht einmal ein direktes Vorbild im Weltdarts besitzt.

Von der BDO zur PDC gewechselt

Seinen bis dato größten Erfolg erreichte Gabriel Clemens 2017, als er den 3. Platz beim Winmau World Masters errang. Bis 2017 spielte Gabriel Clemens Darts noch bei der BDO, 2018 begann er dann seine Karriere bei der PDC fortzuführen. Dies alles immer mit den L-Style Gabriel Clemens Darts, die er in Kooperation mit diesem Hersteller entwickelt hat. Und die Gabriel Clemens Flights brachten in zu weiteren Erfolgen. Zuletzt schaffte er es sogar in sein erstes PDC-Finale, das er knapp gegen Gary Anderson verlor. Das wiederum wurde gekrönt von seiner ersten Teilnahme an der PDC-WM, bei der er die erste Runde mit 3:0 gewann. Anschließend schied er trotz seiner L-Style Gabriel Clemens gegen den Schotten John Henderson aus. Dennoch kletterte er weiter in der Weltrangliste.

Die Entwicklung von "Gaga" geht immer noch weiter

Der Rechtshänder entwickelt sich anscheinend mit seinen Gabriel Clemens Flights immer noch beständig weiter. So darf man gespannt sein, wo der Weg von Clemens, dem "German Giant" im professionellen Darts noch hinführen wird. Im Brotberuf ist er weiterhin als Industriemechaniker tätig, doch dies erlaubt ihm ausreichend viel Zeit in sein Training zu investieren. Seine Einlaufmusik "Wonderwall" von Oasis wird man also bald noch bei vielen weiteren Turnieren vernehmen - und hoffentlich dabei auch in vielen Runden.

Gabriel Clemens, der "German Giant" Angefangen hat Gabriel Clemens Darts zu spielen wohl so wie die meisten: Einfach mit ein paar Freunden in einer Kneipe treffen und ein bisschen darten. 2001... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gabriel "German Giant" Clemens

Gabriel Clemens, der "German Giant"

Angefangen hat Gabriel Clemens Darts zu spielen wohl so wie die meisten: Einfach mit ein paar Freunden in einer Kneipe treffen und ein bisschen darten. 2001 war das, heute ist er ziemlich erfolgreicher Profi im Dartssport. 1983 in Saarlouis geboren, war er also bereits 18, als er mit dem Darten begann. Dieser späte Einstieg hat ihm offensichtlich nicht geschadet, denn inzwischen zählt er in gleich drei verschiedenen Rankings zu den Top 100 der Welt. Und das, obwohl er nicht einmal ein direktes Vorbild im Weltdarts besitzt.

Von der BDO zur PDC gewechselt

Seinen bis dato größten Erfolg erreichte Gabriel Clemens 2017, als er den 3. Platz beim Winmau World Masters errang. Bis 2017 spielte Gabriel Clemens Darts noch bei der BDO, 2018 begann er dann seine Karriere bei der PDC fortzuführen. Dies alles immer mit den L-Style Gabriel Clemens Darts, die er in Kooperation mit diesem Hersteller entwickelt hat. Und die Gabriel Clemens Flights brachten in zu weiteren Erfolgen. Zuletzt schaffte er es sogar in sein erstes PDC-Finale, das er knapp gegen Gary Anderson verlor. Das wiederum wurde gekrönt von seiner ersten Teilnahme an der PDC-WM, bei der er die erste Runde mit 3:0 gewann. Anschließend schied er trotz seiner L-Style Gabriel Clemens gegen den Schotten John Henderson aus. Dennoch kletterte er weiter in der Weltrangliste.

Die Entwicklung von "Gaga" geht immer noch weiter

Der Rechtshänder entwickelt sich anscheinend mit seinen Gabriel Clemens Flights immer noch beständig weiter. So darf man gespannt sein, wo der Weg von Clemens, dem "German Giant" im professionellen Darts noch hinführen wird. Im Brotberuf ist er weiterhin als Industriemechaniker tätig, doch dies erlaubt ihm ausreichend viel Zeit in sein Training zu investieren. Seine Einlaufmusik "Wonderwall" von Oasis wird man also bald noch bei vielen weiteren Turnieren vernehmen - und hoffentlich dabei auch in vielen Runden.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen