Dartflights in jeder Form und Farbe

Nutze den Filter und finde dein Wunschprodukt

Filter

Dartflights dienen zur Stabilisierung des Darts im Flug und sind das Bauteil, welches am häufigsten individualisiert wird. Einerseits gibt es Dart Flights in verschiedenen Dicken, welche in Mikron angegeben wird, und bestimmt, wie flexibel ein Flight auf dem Dart ist. Andererseits hat man die Auswahl zwischen unzähligen Flightformen: Über 90 % aller Dartspieler bevorzugen dabei die Standardform (No2, L1 genannt) oder die Small Standardform (No6, Shape genannt). Je größer der Dart Flight ist, desto mehr Auftrieb bekommt der Dart und desto langsamer ist er unterwegs.

Selbstverständlich gibt es Dartflights in jedem nur vorstellbaren Design: von Flights der PDC Stars wie Gary Anderson, Michael van Gerwen und Rob Cross über Dartflights verschiedenster Marken wie Target, Winmau, Red Dragon und ganzen Flightsystemen. Das beliebteste Flightsystem ist dabei die Premiummarke L-Style aus Japan – die Champagne Flights haben ideale Flugeigenschaften, sind besonders langlebig und überzeugen durch äußerst ansprechende Designs.

Dartflight Dicke

Die Dicke der Dart Flights wird in Mikron angegeben. Je niedriger die Zahl, desto dünner und damit flexibler ist der Flight. Das lenkt ankommende Darts weniger ab, macht die Dartflights jedoch auch instabiler. Dicke Flights sind robuster, langlebiger und können gut als Bande verwendet werden.

Welche Dartflights sind die richtigen für mich?

Diese Frage stellen sich sowohl Einsteiger als auch Profi Dartspieler. Leider lässt sich nicht pauschal sagen, welcher Dartflight für dein Spiel am besten ist. Es kommt auf viele Faktoren wie den Wurfstil, den Rest deines Dartpfeils und deine Vorlieben im Flugverhalten an. Über 90 % aller Dartspieler spielen jedoch die Standardform (auch No2 genannt) oder die Small Standardform (auch No6, Shape, L3 genannt). Damit solltest du auf jeden Fall anfangen und kannst nach und nach verschiedene Flightformen wie Slim, Kite, Ten-X und viele mehr ausprobieren. Nicht ohne Grund spielen auch fast alle Top 10 Profis der PDC mit der Standardform der Dartflights. Daher gibt es auch die meisten Flights oder Flightdesigns in dieser Form, da sie einfach am weitesten verbreitet ist.

Dart Flights als Fanartikel

Egal ob man Steeldart oder Softdart spielt, Flights braucht man auf jeden Dart und daher ist ein Flight im Design seines Lieblingsspielers natürlich perfekt. Sehr viele Dartspieler individualisieren ihre Dartfpfeile mit Flights im Design ihrer Vorbilder. Daher gibt es auch unglaublich viele Spielerflights auf dem Markt. Egal ob Dartflights von Gabriel Clemens, Flights von Joe Cullen oder Dart Flights von Dimitri van den Bergh – alle Hersteller haben das Potential dieser Artikel erkannt bieten immer wieder neue Designs an. Aber auch als Geschenk eignen sich Dart Flights hervorragend, da diese ein Verschleißmaterial sind und somit regelmäßig erneuert werden müssen. Aufgrund des günstigen Preises von Dartflights ist es aber auch kein Problem immer ein paar als Ersatz im Dartcase dabei zu haben.